Imaginationsverfahren

Bei den Imaginationsverfahren wird die Vorstellungskraft des Patienten/der Patientin genutzt, um unbewusste Antriebe, Blockaden und Konflikte mit Hilfe imaginativer Prozesse zu lösen.

Katathymes Bilderleben nach Leuner (KB)

KB ist eine Tagtraumtechnik, bei der das Thema des Tagtraums vom Therapeuten induziert und begleitet wird. Durch das Eintauchen in ein inneres Vorstellungsbild, das der Patient /die Patientin so umfassend wie möglich wahrnehmen und erleben soll, kristallisiert sich seine innere Welt heraus. Die Besprechung der Tagtraumsymbolik ermöglicht dem Patienten / der Patientin , seine / ihre emotionale Innenwelt begreifen zu lernen, um einen bewussten Zugang dazu zu bekommen.

 

Aktive Imagination nach Jung

Die aktive Imagination nach C.G. Jung ist eine Möglichkeit, aktiv mit der eigenen Seele in Beziehung zu treten. Sie ist kein Traum, an den man sich am Morgen erinnert, sie ist ein im Zustand des Wachseins und tiefer körperlicher Entspannung entstehendes Bild, an dessen Geschehen man aktiv beteiligt ist. Der ganze Mensch ist mit seinem Erleben und inneren Tun daran beteiligt.

 

Visualisierung nach Simonton

Die Technik der Visualisierung gilt als eine spezielle Form der geistig-schöpferischen Vorstellung. Mit Hilfe von Visualisierungen können körpereigene Abwehrkräfte mobilisiert und somit eine Stabilisierung des Immunsystems bewirkt werden. Die Überprüfung von Überzeugungen und Glaubensmustern ermöglicht eine Veränderung in Richtung einer gesunden Überzeugung. Durch das Erzeugen visueller, symbolhafter innerer Bilder mittels Vorstellungskraft können wir auf Körper und Seele förderlich Einfluss nehmen.

 

Hypotherapie nach Erikson

Der Psychiater und Psychotherapeut Milton H. Erikson (1901-1980) aus Arizona gilt als der Begründer der modernen Hypnosetherapie. Hierbei handelt es sich um eine Suggestionstechnik, die hilft, zur inneren Ruhe zu kommen, um wieder "heil" zu werden.
Erikson ging von der Grundannahme aus, dass der Patient alle Ressourcen zur Selbstheilung bereits in sich trägt. Anstatt Krankhaftes und Krankmachendes zu suchen und "normalisieren" zu wollen, richtete er sein Augenmerk auf einen ganzheitlichen Ansatz.

Durch die Hypnosetherapie kann der Behandelte / die Behandelte einen Zugang zu seinen / ihren unbewussten Potenzialen und Ressourcen erhalten. Dadurch eröffnen sich dem Patienten / der Patientin eigene kreative Umstrukturierungsprozesse im Unbewussten, psychische Prozesse werden gefördert und in Gang gesetzt.
Wenn Sie sich für die Hypnosetherapie interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf. Wir können dann einen Termin für ein persönliches Vorgespräch in meiner Praxis vereinbaren.