Psychotherapie

Die Tiefenpsychologie (TP) versucht Störungen des bewussten Seelenlebens durch Erforschung des Unbewussten aufzuhellen.
Die TP ist demnach eine "Seelenbehandlung", bei der gegenwärtige Probleme auf dem Hintergrund unerledigter seelischer Konflikte verstanden werden. Mit Hilfe verschiedener psychischer Mittel, zum Beispiel Assoziation und Träumen, sollen diese ins Bewusstsein gerückt werden.
In der TP wird dem Patienten / der Patientin lösungsorientierte Unterstützung bei akuten Problemen zuteil und Ermutigung für innere und/oder äußere Veränderungen gegeben. Ein Erkenntnisprozess wird gefolgt vom Veränderungsprozess.
Aus Einsichten in der Therapie können innere, zum Beispiel neue Bewertungen und Deutungen der Lebensrealität, oder äußerlich sichtbare Konsequenzen und Veränderungen erfolgen.